Yuval Wolfson

Meine Rolle als tiefste Stimme des Ensembles ist sowohl interessant als auch sehr anspruchsvoll. Das Ensemble nutzt den maximalen Tonumfang der Posaune, und manchmal stoße ich bis in das tiefste mögliche Register vor. Das kann eine echte Herausforderung sein, denn ich muss meine Atmung genau vorausplanen und meine Lippen auf ganz bestimmte Positionen einstellen. Diese wichtige Rolle innerhalb des Ensembles zu spielen, erfüllt mich mit großer Zufriedenheit.

Wenn ich an ein besonderes persönliches Erlebnis mit Trombone Unit Hannover denke, kommt mir ein Open-Air-Konzert beim MoselMusikfestival in den Sinn. Damals war ich noch Gast im Ensemble und erfuhr, dass wir ein Stück spielen würden, bei dem die Bassposaune solistisch spielt und vom Rest des Ensembles begleitet wird. Das Stück war ein deutsches Trinklied mit Thema und Variationen. Es ist von Lars Karlin wundervoll arrangiert worden und verbindet sowohl lyrisches als auch virtuoses Spiel. Ich fühlte mich sehr geehrt und freute mich, dass ich gebeten wurde, ein so anspruchsvolles Stück als Solist mit dem Ensemble aufzuführen.

Als wir das Stück im Konzert aufführten, kam Lars während eines einer musikalischen Überleitung zwischen den Variationen zu mir auf die Bühne, während der Rest des Ensembles noch spielte. Er hielt eine Flasche Wein hoch und schenkte mir ein sehr volles Glas ein! Diese Geste gab mir das Gefühl, willkommen und vertraut zu sein, und zeigte mir auch die wunderbaren Charakterzüge des Ensembles. Ernsthafte, harte Arbeit und exzellente Leistungen, aber nie vergessend, wie wichtig Kommunikation, Spaß und ein humorvoller Umgang mit der Musik und dem Leben sind.

Trombone Unit Hannover setzt sich aus Top-Posaunisten aus ganz Europa zusammen und verbindet ein extrem hohes Niveau an instrumentalem Können und Musikalität mit einer familiären, tiefen Freundschaft und menschlichem Verständnis. Ich freue mich sehr, jetzt ein Teil davon zu sein.
KURZVITA
1990 in Israel geboren, begann Yuval Wolfson sein Musikstudium im Alter von 9 Jahren und gewann 2014 seinen ersten Preis beim Aviv Competition in Israel. Im Alter von 16 Jahren erhielt Yuval seine erste Orchesterstelle als Bassposaunist des Israeli Opera Orchestra. Dort spielte er mehrere Jahre lang, bis er sein Studium an der UdK Berlin bei Prof. Andreas Klein aufnahm.
Yuval trat regelmäßig mit zahlreichen Orchestern auf, darunter das West Eastern Divan Orchestra, der Staatsoper Berlin und der Oper Zürich. Derzeit ist er ständiger Bassposaunist des Budapester Festivalorchesters und arbeitet als freier Mitarbeiter in verschiedenen führenden Orchestern.
IMPRESSUM  ·  DATENSCHUTZ  ·  © 2022 TUH